Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
 

hr Kind wird in diesem Schuljahr am 06. Dezember im Rahmen der Gruppenprophylaxe von einer Zahnärztin/ einem Zahnarzt während des Unterrichts untersucht. Da diese Untersuchung mit sehr einfachen Mitteln (Taschenlampe und Mundspiegel) vorgenommen wird, kann es manchmal vorkommen, dass ein Verdacht auf einen Befund sich nicht bestätigt. Des Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass diese Reihenuntersuchung innerhalb der Schule die Kinder und Jugendlichen nicht von der individuellen halbjährlichen Kontrolluntersuchung, wie sie die gesetzlichen Krankenkassen fordern, bei ihrem Hauszahnarzt entbindet, denn nur hier kann auf die persönlichen Bedürfnisse ihres Kindes konkret eingegangen werden.

Nur so kann für die Zahngesundheit unserer Kinder und Jugendlichen möglichst alles getan werden. Für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit dürfen wir uns herzlich bedanken.

Mit freundlichen Grüßen
Gez. Kraft (Geschäftsführer)
Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege im Landkreis Gifhorn