Verkehrserziehung ist Bestandteil des Bildungs- und Erziehungsauftrages der Schule.

Die Behandlung der Themen der Verkehrserziehung sollen die Schüler/innen befähigen, sich zunehmend und kritisch mit ihrer Rolle als Straßenverkehrsteilnehmer/innen auseinanderzusetzen. Dabei sollen sie lernen, verantwortungsvoll, rücksichtsvoll, vorausschauend und reflektierend mit einer partnerschaftlichen Haltung am Straßenverkehr teilzunehmen.

Fortbildungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Schulentwicklung. Fortbildungen tragen dazu bei, dass die Entwicklungsziele der Schule erreicht werden können. Deshalb orientiert sich die Fortbildungsplanung an den Entwicklungsschwerpunkten der Schule und berücksichtigt Fortbildungsbedarfe.