Konzept zur Berufsorientierung

Die Fähigkeit der Schülerinnen und Schüler zur Einschätzung der eigenen Kompetenzen und Leistungsfähigkeit im Abgleich mit beruflichen Anforderungen ist Grundlage für einen gelingenden Übergang von der Schule in den Beruf. Zur Vermittlung dieser Kenntnisse und Fähigkeiten sind systematische Bildungsmaßnahmen in Verbindung mit Praxiserfahrungen und vorgeschalteten Kompetenzfeststellungsverfahren erforderlich.

(Quelle: Homepage MK)

1. Ziele:

2. Organisation

2.1 Grundsätze

Berufsorientierung versteht sich als eine andauernde Schulentwicklungsaufgabe und geschieht auf der Basis eines fächerübergreifenden Konzepts zur Durchführung berufsorientierender Maßnahmen. Berufsorientierende Maßnahmen werden als Praxistage zur beruflichen Orientierung und beruflichen Bildung durchgeführt.

Der Schwerpunkt der BO liegt in oberen Klassenstufen, ....

Sie möchten mehr lesen? Dann schreiben Sie uns einfach eine Mail!

Drucken