Sehr geehrte Eltern, 
ein langes und ereignisreiches Schuljahr liegt hinter uns. Wir möchten Sie und Ihre Familie jedoch nicht in die wohlverdienten Ferien schicken, ohne einen kleinen Rückblick zu halten und einen Ausblick auf das nächste Schuljahr zu geben. Viel ist passiert, deshalb gibt es heute auch eine laaaaaange Information.

 

 

Personalien

Mit Ende dieses Schuljahres ist unsere langjährige Kollegin Frau Schmolke in den Ruhestand getreten und Herr Rathje wird demnächst an einer anderen Schule unterrichten. Die bei uns ausgebildete Anwärterin Frau Zacharias hat mit Glanz ihre Prüfung bestanden und sofort eine Festanstellung an einer Schule in Braunschweig bekommen. Wir wünschen allen das Beste für die Zukunft.
Neu gewinnen konnten wir Frau Gayk, die die Fächer Englisch und Geschichte in Isenbüttel und Calberlah unterrichten wird. Frau Gayk war bisher an einer deutschen Schule in Shanghai tätig und hat den Schüler/innen sicherlich Spannendes zu berichten.
Besonders freuen wir uns, dass der didaktische Leiter Herr Meyer-Reike seinen vollen Dienst aufnehmen wird. Er unterrichtet Englisch, Deutsch und Religion in Isenbüttel und Calberlah. Zudem kümmert er sich in seinem Amt um die Erhaltung bzw. Steigerung der Unterrichtsqualität. Den neuen Lehrkräften ein herzliches Willkommen!

Räume und Gebäude

In Calberlah sind die Malerarbeiten nun fast abgeschlossen und das Gebäude erstrahlt in neuer Sauberkeit. Der C-Trakt und weitere Klassenräume werden im neuen Haushaltsjahr folgen. Die neue Fensterfront sorgt für bessere Belüftungsmöglichkeiten und eine günstigere Energiebilanz.
In den Sommerferien werden auch die Toiletten saniert. Die Zeit der „Duftmarke" im Eingangsbereich wird dann endlich vorbei sein.
Erfreulicherweise wissen auch die Schüler/innen die freundlichere Umgebung zu schätzen und halten das Gebäude erheblich sauberer als früher. Es gab im zweiten Halbjahr so gut wie keine Zerstörungen oder Schmierereien. Die neu ausgestaltete Pausenhalle wird sehr positiv angenommen. Weitere Möblierung soll im nächsten Schuljahr folgen. Zudem wollen wir uns dann die Außenanlagen vornehmen, um dort mehr Sitzgelegenheiten für die Schülerschaft zu gestalten.

Das im neuen Schuljahr in Calberlah startende Lehrerraumprinzip wird dafür sorgen, dass alle Schüler/innen in den Klassen eine angenehmer Lernatmosphäre vorfinden, in der die Lehrkräfte vielfältige Materialien lagern. So können sie flexibel auf alle Anforderungen des Unterrichtes reagieren. Planerisch werden wir das so umsetzen, dass die Wanderbewegungen nicht viel häufiger stattfinden als bisher, wo die Schüler/innen auch zwischen Räumen und Fachräumen gependelt sind.

Unterrichtsversorgung und Nachmittagsangebot

Durch den langfristigen Ausfall zweier Vollzeitlehrkräfte gerieten wir in Calberlah im letzten Halbjahr teilweise an die Grenzen unserer Belastbarkeit. Der außergewöhnliche Einsatz vieler Kollegen, die viel Mehrarbeit geleistet haben, sorgte trotzdem dafür, dass wir im Abschlussjahrgang wieder sehr gute Ergebnisse einfahren konnten. Schüler/innen und Eltern feierten diese Erfolge mit einem von den Eltern organisierten stilvollen Ball in der Stadthalle Gifhorn.

Das Versprechen, den teilweise ausgefallenen Englischunterricht im Jahrgang 8 und in der 9aR durch Mehrstunden im neuen Schuljahr auszugleichen, werden wir einhalten können. In Isenbüttel hatten wir eine Unterrichtsausfallquote von 0,5%. Dies ist ein brillianter Wert! Der Dank geht an die Kollegen, die häufig trotz Schnupfnase und Zipperlein ihren Dienst versehen haben. Zum 1.11. wird unsere Unterrichtsversorgung sich weiter verbessern, da wir zwei neue Lehrkräfte bekommen. Wir werden auch im nächsten Schuljahr in den Klassen 7-10 Stützkurse für Mathematik und Englisch sowie Prüfungsvorbereitungskurse anbieten – ein besonderer Service unserer Schule.
Diese Kurse sind offen für alle Schüler/innen. Bei Schüler/innen, denen die Lehrkräfte die Teilnahme besonders empfehlen, werden wieder Briefe an die Eltern ergehen. Das AG-Nachmittagsangebot wird erst nach den Sommerferien festgezurrt sein. In Isenbüttel ist die Teilnahme am Montag und Mittwoch verpflichtend. Weitere AG-Angebote folgen nach den Ferien. In der ersten Schulwoche wird noch KEIN Nachmittagsunterricht stattfinden.

Mittagessen

Die Qualität des Mittagessens an beiden Standorten wird sich erhöhen. Der Vertrag mit der Jugendwerkstatt wurde nicht verlängert. Dafür übernimmt die Kirchengemeinde St. Marien die Zubereitung des Essens. Wir freuen uns auf schmackhafte Mahlzeiten.
Die Essensanmeldungen sind in Isenbüttel bereits erfolgt. In Calberlah wird das in der ersten Schulwoche geschehen. Für den Betrieb des Schulkiosks in Calberlah sind wir mit der Bäckerei Hedwig im Gespräch.

Schülerzahlen

Es freut uns ganz besonders, dass eine erstaunliche Zahl von Schüler/innen verschiedenster Schulformen in den Jahrgängen 6-10 wieder den Weg zurück an die Schule in ihrer Heimatgemeinde gefunden hat.
Dies versetzt uns in die glückliche Lage, die zwei sehr vollen 5. Klassen in drei 6. Klassen mit geringerer Schülerzahl aufteilen zu können. Ebenso wird die geplante Zusammenlegung der künftigen 7aR mit der künftigen 7H wohl schon zum 1.11. ein Ende finden. Die Klassen können dann getrennt unterrichtet werden. Bis dahin werden wir verstärkt von Teamteaching Gebrauch machen, d.h, dass teilweise zwei Lehrkräfte in der Klasse unterrichten. Damit soll beiden Schulformen in der kombinierten Klasse genügend Unterstützung zukommen.

Lehrerprofessionalität

Im diesem Schuljahr fanden bereits zwei Fortbildungen statt, bei denen sich das gesamte Kollegium mit modernen Unterrichtsmethoden beschäftigt hat. Die Erkenntnisse sind teilweise bereits in diesem Jahr in den Unterricht eingeflossen. Eine dritte Fortbildung zum Thema wird im kommenden Halbjahr stattfinden. Viele Lehrkräfte bildeten sich in ihrer Freizeit fachbezogen fort, besonders im Bereich Deutsch und im Bereich Inklusion. Am Ende des nächsten Halbjahres werden alle Lehrkräfte und Mitarbeiter einen Auffrischungskurs in Erster Hilfe absolviert haben, damit Ihre Kinder im Falle eines Falles in guten Händen sind.

Besonders stolz sind wir darauf, dass Frau Ridder von der Landesschulbehörde zur Fachberaterin Sport berufen wurde. Fachberater sind Lehrkräfte, die in ihrem Fachbereich sehr professionell arbeiten und andere Schulen beraten und unterstützen. Damit ist Frau Ridder bereits die zweite Lehrkraft an unserer Schule, der diese Ehre zuteilwird: Frau Lindenberg ist schon seit mehreren Jahren die Fachberaterin der LSchB im Bereich Wirtschaft.

Herr Kraft wurde von der nLSchB für die Ausbildung zur Beratungslehrkraft ausgewählt. Er komplettiert das Beratungsteam von Frau Jaeger (Schulsozialarbeit), Herrn Bank (Beratungslehrkraft) und Herrn Rentel (Jugendamt). Bitte scheuen Sie sich nicht, diese Hilfen in Anspruch zu nehmen. Alle Beratungen unterliegen der Schweigepflicht. Auch Schüler/innen können sich vertraulich Beratung einholen.

Oberschule und neue Medien

Die Ausstattung der Oberschule mit neuen Medien sowie die Softwarelösungen der Samtgemeinde wurden in der Online-Fachzeitschrift „Digitales Lernen" als vorbildlich beschrieben.
Auch unsere Homepage wird immer wieder von Außenstehenden gelobt. Bitte nutzen Sie die Möglichkeiten der Information ausgiebig. Alles, was an der Oberschule interessant und wissenswert ist, werden Sie dort finden.

Das neue digitale Schwarze Brett in der Pausenhalle in Calberlah bietet immer die aktuelle Information für alle Schüler/innen. Der Vertretungsplan Calberlah ist auch online abrufbar. Zudem kann man sich eine App herunterladen, um den Vertretungsplan auch auf Smartphones einzusehen. Für Isenbüttel ist dies leider noch nicht möglich.

Kompetenzfeststellungsverfahren...

...ein großes Wort für eine wunderbare Sache! Im sogenannten Profil-AC wurden alle Schüler/innen der 8. Klassen einem standardisierten praktischen und theoretischen Test unterzogen, der besondere Rückschlüsse auf die mögliche Berufs- oder Schulwahl der Schüler geben kann. Es war erstaunlich, wie viele verborgenen Talente dort zum Vorschein kamen! Schüler/innen und Lehrkräfte waren begeistert, welche Gesprächsanlässe und welche Beratungsmöglichkeiten sich aus diesem Test ergaben. Auch die künftigen 8. Klassen werden wieder davon profitieren. 

Liebe Eltern, viele Dinge sind im letzten Schuljahr gelaufen, die Ihren Kindern positive Erfahrungen gebracht haben. Im nächsten Jahr wollen wir die vielen Aktionen noch besser koordinieren, damit eine größere Unterrichtskontinuität gewährleistet ist.

Wir wünschen uns auch weiterhin eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Falls Sie Anregungen und positive oder negative Kritik haben, wenden Sie sich an uns, damit wir unsere Schule weiter verbessern können. Für die nächsten Wochen wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie erholsame Sommerferien. Wir freuen uns auf das nächste Schuljahr und hoffen, dass es Ihnen und Ihren Kinder auch so geht.

Herzliche Grüße
Monika Niemann, Schulleiterin