Sehr geehrte Eltern, Nach einer äußerst erfolgreichen Woche der Berufsorientierung (Danke an Frau Jaeger für die Organisation!) bzw. Klassenfahrten der 6. Klassen hat das neue Halbjahr Fahrt aufgenommen. Somit es ist Zeit für einen neuen Infobrief.

Personalien

Leider hat uns die Landesschulbehörde keine passenden Kandidaten als Ersatz für unsere fehlenden Lehrerstunden liefern können. Es ist schlicht niemand Passendes auf dem Markt. Trotzdem konnten wir es schaffen, unseren Unterricht ordentlich zu versorgen. Auch der Nachmittagsbereich ist durch den Einsatz der Jugendförderung der Samtgemeinde gut abgedeckt.

Verkehrssicherheit

Wir freuen uns darüber, dass die meisten Eltern unserer Bitte, ihre Kinder nicht in der Schulstraße aus dem Auto steigen zu lassen, nachkommen. Dadurch, dass Sie in der Berliner Straße halten, hat sich die Verkehrssicherheit in der Schulstraße erheblich erhöht.

Wertsachen und Handys

Aus gegebenem Anlass weisen wir noch einmal darauf hin, dass wir für den Verlust oder die Beschädigung von Wertsachen nicht haften. Eventuelle Schadenersatzforderungen müssen Eltern untereinander klären.

Schulunfälle, kleinere Verletzungen

Sollte sich Ihr Kind auf dem Weg zur Schule oder in der Schule verletzt haben und es musste ein Arzt aufgesucht werden, benötigen wir eine Unfallmeldung, damit wir den Vorfall an den Gemeindeunfallversicherungsverband weiter leiten können. Bitte melden Sie auch geringfügige Verletzungen. Das Sekretariat erteilt gegebenenfalls Auskunft.

Kontaktdaten

Wir haben vor kurzem alle Kontaktdaten unserer Schüler/innen aktualisiert. Dies können wir aber nicht ständig so umfangreich abfragen. Bitte melden Sie sich im Sekretariat, wenn sich Ihre Telefonnummer oder Adresse geändert hat. Dies ist im Notfall extrem wichtig und sollte in Ihrem eigenen Interesse sein. Sagen Sie uns bitte auch Bescheid, wenn es Veränderungen bezüglich des Sorgerechts gibt, damit wir nichts falsch machen.

Beglaubigungen, etc.

Sollten Ihre Kinder für Bewerbungen Beglaubigungen brauchen oder Zweitschriften von verloren gegangenen Zeugnissen, sind wir gerne bereit diese gegen eine geringe Gebühr auszustellen. Allerdings sollte die Anfrage nicht auf den letzten Drücker geschehen. Unsere Sekretärin braucht etwa einen Tag Vorlauf.

Zukunftstag am 23.4. 2015.

Am Zukunftstag (früher hieß es „Girls‘ Day“) haben alle Schüler/innen die Möglichkeit, Einblicke in Berufsfelder zu bekommen. Wenn Interesse besteht, sollten sich die Schüler/innen frühzeitig um einen Platz bemühen. Da erfahrungsgemäß ein großer Teil der Schülerschaft am Zukunftstag teilnimmt und in den Klassen nur noch wenige Schüler/innen verbleiben, haben wir an diesem Tag unsere schulinterne Lehrerfortbildung geplant. Somit findet an diesem Tag kein Unterricht statt.

Teilnahmebestätigungen für den Zukunftstag können ihre Kinder bei der Klassenlehrkraft bekommen oder sich auf unserer Homepage herunterladen.

2015 Teilnahmebescheinigung Zukunftstag

Berufspraktikum der 9. Realschulklassen.

Das dreiwöchige Berufspraktikum der 9. Realschulklassen findet statt vom 13.4. – 30.4. 2015. Für diese Zeit wird es einen neuen Stundenplan geben.

Berufsberatung

Frau Schulz von der Berufsberatung der Agentur für Arbeit bietet an unserer Schule Sprechstunden an. Die Schüler/innen können über die Schulsozialarbeiterin Frau Jaeger jeweils für Dienstage nach dem Unterricht Termine vereinbaren. Auch Eltern können gerne gemeinsam mit ihren Kindern an diesen Terminen teilnehmen. Berufsberatungstermine während der Unterrichtszeit wird es nicht mehr geben. Ebenfalls dienstags nachmittags können Schüler/innen im Berufsorientierungsbüro bei Frau Jaeger ihre Bewerbungsunterlagen prüfen lassen.

Förderverein

Bereits in den letzten Jahren war es äußerst schwierig, engagierte Eltern zu finden, die sich für einen Vorstandsposten im Förderverein zur Verfügung stellen. Im letzten Jahr nun mussten deshalb mehrere Sitzungen ergebnislos beendet werden. Somit ist nun der Beschluss ergangen, den Förderverein aufzulösen. Nach Vereinsrecht dauert dies ein Jahr. Die verbliebenen Gelder werden danach dem Budget der Schule gut geschrieben.

Essen und Trinken

Nach den Osterferien nimmt der neue Betreiber des Schulkiosks („Dorfbäcker“ aus Ribbesbüttel) seine Tätigkeit auf. Die Schülervertretung hatte bereits Gelegenheit, ein paar Kostproben zu genießen. Es werden leckere und gesunde Sachen im Angebot sein.

Den geplanten Frischwasserspender für Schüler/innen wird es nicht geben. Der Grund ist, dass auch nach Wochen nur etwa ein Drittel der ausgefüllten Zettel mit der Vorabfrage abgegeben wurden. Somit hatten wir keine verlässlichen Zahlen, auf deren Basis eine Kalkulation möglich ist.

Arbeiten und Üben am Nachmittag

Jeweils am Dienstag und Donnerstag gibt es eine Möglichkeit, unter Aufsicht Hausaufgaben anzufertigen und/oder zu üben, Mappen auf den neuesten Stand zu bringen, etc. Dieser Kurs ist nicht nur dazu gedacht, vergessene Hausaufgaben nachzuholen, sondern um Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit zu geben, an individuellen Lernfeldern zu arbeiten. Dies geschieht in Absprache mit der jeweiligen Fachlehrkraft oder auch den Eltern. Falls Sie Bedarf für Ihr Kind sehen, sprechen Sie bitte mit der Klassenlehrkraft.

Freundliche Grüße
M. Niemann,
Schulleiterin