Sehr geehrte Eltern,

Das Jahr 2013 liegt nun fast hinter uns. Wir möchten Sie und Ihre Familie jedoch nicht in die wohlverdienten Ferien schicken, ohne einen kleinen Rückblick zu halten und einen Ausblick auf das nächste Schulhalbjahr zu geben.

 

Erfolge

Im Ganzen können wir das vergangene Halbjahr als Erfolgsgeschichte verbuchen: wir bekommen von Betrieben und Mitarbeitern der außerschulischen Lernorte durchweg Lob für unsere höflichen und disziplinierten Schüler/innen.

162346 web R K by Konstantin Gastmann pixelio.deEndlich sind vom Ministerium die Ergebnisse der zentralen Abschlussarbeiten 2013 eingetroffen. Unsere positiven Erwartungen wurden sogar übertroffen: wir sind in allen drei Fächern der Abschlussprüfungen über dem Landesdurchschnitt. Wir haben uns überall stark verbessert, im Fach Deutsch sogar in einem erstaunlichen Maße.

Dazu beigetragen hat neben intensiver Zusammenarbeit im Kollegium und gutem Informationsfluss zwischen Lehrkräften und Elternhaus auch die von uns stärker eingeforderte Verbindlichkeit in allen Bereichen. Ein weiterer Pluspunkt sind unsere hervorragend aufgestellten Nachmittagskurse zur Prüfungsvorbereitung – ein besonderer Service unserer Schule.

Dies bestätigen auch die Schüler/innen und Schüler, die nach ihrem Abschluss im Sommer nun ein Gymnasium besuchen. Sie fühlen sich von uns sehr gut auf ihre neuen Aufgaben vorbereitet.
Die Ausbildungsseminare für Lehrkräfte fragen ständig bei uns an, ob wir Anwärter ausbilden würden. Wir gelten als vorbildliche Ausbildungsschule. Darauf können wir stolz sein.

Personalien

Wir freuen uns, dass Herr Schulz gesundheitlich wieder auf dem Damm ist und wieder seinen Dienst aufnehmen konnte. Die Anfang des Jahres sehr dünne Personaldecke wurde durch Frau Henrike Henkel verstärkt. Frau Henkel unterrichtet Sport, Deutsch und Werte und Normen. Sie ist übrigens nicht verwandt oder verschwägert mit unserem Fachleiter Wirtschaft ☺

Frau Dannenberg wird von ihrer Teilabordnung nach Gifhorn zurückkehren und uns wieder voll zur Verfügung stehen. Damit sind wir sehr ordentlich mit Lehrerstunden versorgt.

Neues Können und Wissen

Im Laufe des Schuljahres bilden sich viele Lehrkräfte zum Wohle der Schule fort, nicht alle Maßnahmen können hier aufgelistet werden. Beispielhaft möchten wir Sie aber darüber informieren, dass die Kolleginnen Karmrodt, Kirchholtes und Fasterling eine Skilehrerausbildung absolviert haben. Das versetzt uns in die Lage, nun auch Skifahrten für Schüler/innen durchführen zu können. Die erste findet bereits im März statt und die Teilnehmer/innen freuen sich bereits sehr darauf.

Unser Beratungskonzept wurde durch einen wichtigen Baustein ergänzt. Frau Fasterling, Frau Jaeger und Herr Seeliger durchlaufen zurzeit die Ausbildung zum Mobbing-Interventions-Team (MIT). Dieses Team wird in der Lage sein, Konflikte, die immer und überall einmal auftreten können, von echten Mobbingfällen zu unterscheiden. Im letzteren Fall werden sie dann daran arbeiten, durch gezieltes Klassentraining wieder eine Einigkeit herzustellen. Wenn Sie dazu Fragen haben, schreiben Sie dem MIT einfach eine Mail:

Berufsorientierung-Woche (BO-Woche)

Maßnahmen zur Berufsorientierung sind für alle Schulen verpflichtend. Wir bündeln diese Maßnahmen jeweils in der ersten Woche des neuen Halbjahres in der BO-Woche. Diese Organisationsform hat sich sehr bewährt, weil sie für den Rest des Jahres mehr Unterrichtskontinuität bietet.

In den Klassen 5 und 6 wird diese Woche genutzt, um vielfältige außerschulische Lernorte aufzusuchen. Bitte beachten Sie, dass für diese Woche insgesamt ca. 30 Euro an Kosten auf Sie zukommen werden. Dieser Betrag hört sich hoch an, liegt aber an der Bündelung der Unternehmungen, die sich sonst im Halbjahr verteilen würden. Bei finanziellen Problemen wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrkraft. Wir werden Lösungen finden.

Essenbestellungen

Viele Eltern haben mit dem neuen System keine Probleme. Es gab aber auch Anfragen, warum wir das System umgestellt haben. Dazu ist zu sagen, dass wir als weiterführende Schule mit Kurssystem in verschiedenen Fächern einen wesentlich komplexeren Stundenplan haben als es in Grundschulen der Fall ist. Dies führte zum Schluss dazu, dass das alte System der Bestellungen unser Sekretariat mit Arbeit lahmlegte und Frau Fehmer fast nichts anderes mehr machen konnte.

Bitte beachten Sie: wir haben als weiterführende Schule für den Nachmittagsunterricht keine pädagogischen Mitarbeiter und Vertretungsreserve. Falls eine Lehrkraft spontan erkrankt, kann es also zu unerwartetem Unterrichtsausfall am Nachmittag kommen. NUR in diesem Fall wird das Sekretariat das Essen für die betroffenen Schüler/innen morgens zentral abbestellen. Sollte ihr Kind nicht am Essen teilnehmen, weil die Klasse eine Klassenunternehmung hat, müssen sie das Essen bitte selbst abbestellen.

Die Menüwahl muss eine Woche vorher erfolgen, damit die Küche gut planen und preiswert einkaufen kann. Ansonsten wären die günstigen Preise nicht zu halten. Falls Sie einmal die Menüwahl vergessen, gibt es auch die Möglichkeit, Ihrem Kind eine gut gefüllte Butterbrotdose mitzugeben.

Sollten Probleme oder Fragen auftauchen, wenden sie sich bitte an unser Sekretariat. Frau Fehmer wird Ihnen gerne helfen.

Gefahrenhinweise

Noch immer gibt es viele Schüler/innen, die mit unbeleuchteten Fahrrädern zur Schule kommen. Das ist lebensgefährlich bei den winterlichen Sichtverhältnissen!

Die Polizei betrachtet mit Sorge, dass im Bereich Wolfsburg und Gifhorn verstärkt mit illegal importierten Feuerwerkskörpern hantiert wird. Diese „Böller'" sind hochgefährlich und fallen unter das Sprengstoffgesetz. Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern darüber und achten Sie besonders um Silvester herum, darauf, mit welchen Knallkörpern Ihre Kinder das neue Jahr begrüßen. In der Schule haben auch harmlosere Böller nichts zu suchen.

Kontaktaufnahme

Mittlerweile haben viele Eltern einen Email-Zugang. Leider liegen uns nicht von allen Eltern aktuelle Emailadressen vor. Wir möchten Sie deshalb bitten, dass die Sie, sofern Sie einigermaßen regelmäßig in Ihr Emailpostfach schauen, an das Sekretariat der Schule eine E-Mail schreiben: 

Als Text reicht Name und Klasse Ihres Kindes. Das Sekretariat kann dann die Daten per Klick in das System einpflegen, anstelle alle einzeln eintippen zu müssen.

Falls sie über keinen Email-Zugang verfügen, bzw. ihr Emailpostfach seltener als einmal die Woche abrufen, notieren sie dies bitte im Kontaktheft Ihres Kindes.

Bitte denken sie daran, dass Änderungen des Wohnorts oder der Telefonnummer unbedingt im Sekretariat angesagt werden müssen. Wir möchten sie im hoffentlich nie eintretenden Notfall schnell kontaktieren können.

Weihnachtsgottesdienst 2013

Am Donnerstag, den 19. 12 findet unser jetzt schon traditioneller Weihnachtgottesdienst statt. Schüler/innen und Schüler haben diesen zusammen mit Lehrkräften vorbereitet.

In diesem Jahr möchten wir eine Kollekte veranstalten für unsere Partnerschule in Tansania. Mit unseren Spenden können wir den Ärmsten der Armen solche grundlegenden Dinge finanzieren wie eine Wandtafel oder Bleistifte und Schreibpapier. 300 Euro sind genug, um zwei Lehrerinnen für drei Monate zu bezahlen. Vielleicht haben Sie und Ihre Kinder in der Vorweihnachtszeit ein wenig Kleingeld übrig, um dafür zu spenden. Natürlich ist dies freiwillig. Auch Schüler/innen, die nicht am Gottesdienst teilnehmen und stattdessen Unterricht haben, dürfen selbstverständlich eine Kleinigkeit spenden, wenn sie das wollen.

Liebe Eltern, im Namen des ganzen Kollegiums wünschen wir Ihnen und Ihren Familien eine gesegnete Weihnachtszeit und einen guten und sicheren Rutsch in das Jahr 2014, das hoffentlich für Sie alle ein zufriedenes und erfolgreiches werden wird.

M. Niemann, Schulleiterin

 

Bildquelle: Konstantin Gastmann  / pixelio.de