Liebe Eltern,
ein Schuljahr voller Veränderungen liegt hinter uns. Wir haben den Umzug von Isenbüttel nach Calberlah reibungslos organisieren können.

Das Gebäude in Calberlah wurde weiter verschönert und renoviert, es gibt neue Möbel in den Aufenthaltsräumen, die Toiletten wurden renoviert, im Bereich Unterricht haben wir die schulinternen Lehrpläne überarbeitet, wir haben Maßstäbe zur Leistungsmessung und Vergleichbarkeit erarbeitet, viele Lehrkräfte haben Fortbildungen zur Steigerung der Unterrichtsqualität besucht, in 6 Klassen wurde ein Sozialtraining durchgeführt, das Sicherheitskonzept wurde aktualisiert, wir haben den Informationsfluss zwischen Schule und Elternhaus verbessert und vieles andere mehr.

Die Schulaufsicht hat uns für unsere Arbeit großes Lob ausgesprochen.

 

Mein Dank geht hier an alle, die an diesen Veränderungen mitgearbeitet haben. Die positive Resonanz bei Eltern und Schülerschaft bestärkt uns darin, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen.

 

Gute Ergebnisse

Bei den landesweiten Vergleichsarbeiten Mathematik erzielten unsere 8. Klassen schöne Ergebnisse. In einem von drei Teilbereichen waren die Schüler/innen genau im Landesdurchschnitt, in zwei weiteren Teilbereichen waren die Leistungen erheblich über dem Durchschnitt.
Die genauen Zahlen für die Abschlussüberprüfungen der 10. Klassen liegen leider von Landesseite immer erst spät im Jahr vor. Gespräche mit anderen Schulen in Umkreis lassen aber erwarten, dass wir in Mathematik und Deutsch im Durchschnitt liegen, in Englisch kräftig über dem Durchschnitt.
Erwähnenswert ist die Anzahl von erreichten Abschlüssen. Alle Realschüler haben ihren Abschluss erreicht, davon über 50% sogar den erweiterten RS-Abschluss. In der 10. Hauptschulklasse gab es 60% Schüler/innen, die einen Realschulabschluss erreicht haben. Außergewöhnlich viele Schüler und Schülerinnen haben bereits frühzeitig ihre Wunschlehrstelle erhalten, andere werden direkt an ein Gymnasium gehen. Hier wird wieder bewiesen, dass an unserer Schule alle Bildungswege offen stehen.

All dies zeigt auch, dass unsere gemeinsamen Anstrengungen zur Steigerung von Unterrichtsqualität und Leistung gute Früchte tragen. Ausdrücklicher Respekt sei hier den Lehrkräften gezollt, die all ihr Engagement gezeigt haben, damit alle Schüler/innen erfolgreich sein können.

Kooperation und Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern

Mittlerweile arbeitet die Oberschule mit fast 100 außerschulischen Institutionen und Betrieben zusammen. Dies bereichert den Unterricht enorm und verschafft unseren Schülern und Schülerinnen vielfältige Kontakte, wenn es darum geht, sich um Lehrstellen zu bewerben. Die Betriebe, mit denen wir zusammenarbeiten, bescheinigen unseren Schülern und Schülerinnen vorzügliches Auftreten. Wir sind als Schule überall gerne gesehen. Der Dank geht hier besonders an den Fachbereich Wirtschaft unter der Leitung von Herrn Henkel. Die Pflege dieser Beziehungen erfordert viel Organisationsgeschick und viele Arbeitsstunden.

Schulveranstaltungen

Im Laufe des Schuljahres gibt es viele Schulveranstaltungen oder Aktionen innerhalb der Klassen, wie Eislaufen, Fahrradturnier, Schwimmveranstaltungen oder Veranstaltungen außerhalb der Schule. In letzter Zeit scheinen allerdings einige Schüler/innen zu meinen, sie könnten spontan entscheiden, ob sie an solchen Dingen teilnehmen oder ob sie untätig am Rand sitzen wollen. Manchmal bekommen Sie sogar von den Eltern eine Entschuldigung dafür. Dazu ist zu sagen, dass diese Veranstaltungen Teil des offiziellen Lehrplanes sind und keinen Freiwilligkeitscharakter haben.
Sollten mit den Veranstaltungen Kosten verbunden sein, die Sie nicht tragen können, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrkraft. Wir werden Lösungen finden.

Unterrichtbefreiungen

Sollte Ihr Kind aus bestimmten Gründen eine Unterrichtsbefreiung benötigen, wenden Sie sich bitte für Befreiungen bis zu 2 Tagen an die Klassenlehrkraft. Für längere Unterrichtsbefreiungen ist die Schulleitung zuständig. Bitte beachten Sie, dass Verlängerungen von Ferien laut Erlass grundsätzlich nicht möglich sind. Sollte Ihr Kind direkt vor oder nach den Ferien erkrankt sein, benötigen wir ein ärztliches Attest.
In letzter Zeit häufen sich Fälle, wo Firmen von Schülern/Schülerinnen für ihre Bewerbung um eine Lehrstelle während der normalen Schulzeit ein Praktikum verlangen. Wir sind dort in einer Zwickmühle: Natürlich möchten wir nicht die Chancen Ihrer Kinder schmälern, andererseits verpassen die Schüler/innen wichtigen Unterrichtsstoff. Bitte versuchen Sie, mit den entsprechenden Arbeitgebern andere Lösungen zu finden (samstags oder in den Ferien). Sollte dies nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte an die Schulleitung.

Busverbindungen nach Calberlah

Durch die Zusammenlegung wird es bei bestimmten Buslinien Änderungen im Zeitplan geben. Davon profitieren vor allem die Schüler/innen aus Ribbesbüttel. Ihre Fahrtzeit wird sich enorm verkürzen. Die endgültigen Fahrpläne liegen noch nicht vor, bitte machen Sie sich in den Ferien noch einmal schlau.

...und zum Schluss

Die Schulleitung und das Kollegium bedanken sich ausdrücklich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Elternschaft. Über Ihr Lob haben wir uns gefreut, für Ihre Kritik und Hinweise sind wir dankbar, denn sie helfen uns, uns ständig zu verbessern. Ein besonderer Dank geht an den Elternratsvorsitzenden Herrn Schönfisch. Unsere regelmäßigen Besprechungen waren sehr effektiv und hilfreich.
Wir freuen uns auf die neuen Möglichkeiten, die uns eine Schule an einem gemeinsamen Standort bietet und sind gespannt auf das neue Schuljahr. Im Namen des gesamten Kollegiums wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie schöne Ferien mit viel Sonne. Das haben wir uns nach dem regnerischen Frühling wirklich verdient!

Freundliche Grüße
Monika Niemann
Schulleiterin