Sehr geehrte Eltern,
das „Turboschuljahr" - fast 6 Wochen kürzer als normal – geht mit Riesenschritten voran. Die Zusammenlegung der Standorte ist im Hintergrund schon kräftig im Gange. Das Kollegium arbeitet mit Hochdruck daran, für die jüngeren Schüler/innen eine perfekte Lernumgebung in Calberlah zu schaffen.

 

In der Zwischenzeit geht aber auch der normale Schulalltag weiter:

  • Wir gratulieren Herrn Comanescu, der bei uns in Physik und Chemie ausgebildet wurde, zum Bestehen seines Staatsexamens.
  • Die Gemeindebibliothek Calberlah finden Sie nunmehr in den Räumen der Oberschule. Das heißt, dass unsere Schüler/innen direkten Zugriff auf Lesestoff haben. Ein Lesekonzept, dass die Lesefreude und Lesehäufigkeit der Kinder aktivieren soll, ist in Arbeit und wird in Isenbüttel in einigen Klassen bereits umgesetzt. Nun können wir auch dafür garantieren, dass es nach den Sommerferien in Calberlah nahtlos damit weitergeht.
  • In Calberlah wurden 6 Klassenräume renoviert. In schönen und ordentlichen Räumen zu lernen, macht einfach mehr Freude.
  • Unsere freiwilligen Kurse zur Vorbereitung auf die Abschlussüberprüfung werden von den Schüler/innen der 10. Klassen außergewöhnlich gut angenommen. Da ist dann auch eine Prüfung kein Angstgegner mehr.

Vieles mehr wäre zu berichten, bitte entnehmen Sie aktuelle Informationen auch unserer Homepage. Dort sind Sie immer auf dem neuesten Stand.

Kurse im Jahrgang 6

Im Jahrgang 6 der Oberschulklassen haben wir zum ersten Mal Schüler/innen in den Fächern Englisch und Mathematik in Kursen leistungsdifferenziert unterrichtet. Die Erfahrungen damit sind wirklich gut. Schwächen können besser behoben und Stärken noch mehr ausgebaut werden.
Die Eltern der jetzigen 5. Klassen werden über die genaue Ausgestaltung der Kurseinteilungen und auch über die Wahl der Wahlpflichtkurse in einem getrennten Schreiben unterrichtet werden.

Flohmarkt erst im August

Der Förderverein hat den Flohmarkt in den Augsut verschoben.

Praktikumszeit

In den ersten 3 Wochen im Mai gehen die Schüler/innen des 9. Jahrgangs in das Betriebspraktikum. Sie werden dabei von Lehrkräften aus dem Fachbereich Wirtschaft betreut.
Damit ergibt sich auch für diese Zeit ein neuer Stundenplan für die übrigen Schüler/innen in Calberlah. Lehrkräfte, die das Praktikum betreuen, werden von Fachkräften ersetzt, die für die gesamte Zeit deren Unterricht übernehmen. So können wir kontinuierlichen Unterricht gewährleisten. Das heißt, dass auch in dieser Zeit Zensuren erteilt werden können und es ganz normal im Stoff weitergeht. Zudem können wir einige Klassen mit zusätzlichen Übungsstunden beglücken.

Zeit der Abschlussprüfungen

Sowohl bei den schriftlichen Abschlussüberprüfungen als auch bei den mündlichen Prüfungen sind sehr viele Lehrkräfte gebunden. Wie in jedem Jahr heißt das auch, dass es in Calberlah zu einigen Unterrichtsausfällen kommen wird. Leider ist dies nicht anders zu regeln, wir bitten um Verständnis. Genaueres können wir erst sagen, wenn die Prüfungspläne komplett fertiggestellt sind. Bei Unsicherheiten: Die Vertretungspläne sind für Calberlah auch online abrufbar.

Umgang mit Schulgebäude und Schuleigentum in Isenbüttel und Calberlah

Durch das Lehrerraumprinzip in Calberlah haben wir Zerstörungen und Schmierereien minimieren können. Leider gibt es immer noch einige wenige Schüler/innen, die das schöne neu renovierte Gebäude nicht zu schätzen wissen. Es wurden Flächen mit Aufklebern verunstaltet, außerdem kommt es in Isenbüttel und Calberlah noch manchmal zu negativen Vorfällen in den nagelneu renovierten Toiletten. Wir sind nicht bereit, dies hinzunehmen und informieren Sie deshalb:
Arbeitszeit, die der Hausmeister oder die Reinigungskräfte verwenden müssen, um mutwillige Ferkeleien zu entfernen, werden wir der Samtgemeinde melden. Die Samtgemeinde wird den entsprechenden „Sündern" bzw. deren Eltern die Arbeitszeit in Rechnung stellen.
Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern darüber. Wir möchten, dass die Lernumgebung für alle so angenehm bleibt, wie sie jetzt ist.

Nettes

Trotz einiger weniger Schüler/innen, die nicht immer in der Spur laufen, können wir als Kollegium sagen, dass die derzeitigen Jahrgänge ganz besonders höflich und hilfsbereit sind. Dies wird uns auch von den vielen Betrieben, mit denen wir zusammenarbeiten, ausdrücklich bestätigt. Außergewöhnlich viele Schüler/innen der 10. Klassen haben bereits jetzt eine Lehrstelle sicher.
Darauf können wir alle stolz sein. Wir hoffen, dass Ihre Kinder in den letzten Schulwochen auch leistungsmäßig noch einmal richtig „Gas geben" und das Schuljahr zu einem erfolgreichen Abschluss bringen.

Freundliche Grüße
M. Niemann, Schulleiterin

Bitte bestätigen sie den Erhalt dieses Elternbriefes im Kontaktheft!