Calberlah (til). Lena Kaufmann hat Erst- bis Viertklässlern bei den Hausaufgaben geholfen, Benedikt Skuba hat ihnen neue Tricks beim Fußball gezeigt. Und Dibo Gonda machte es sogar so viel Spaß, dass sie sich schon vor der Betreuungszeit mit den Kleinen zum gemeinsamen Mittagessen getroffen hat. 17 Neuntklässler haben im vergangenen Halbjahr die vier Ganztags-Grundschulen in der Samtgemeinde Isenbüttel unterstützt – für die Calberlaher Oberschule ist der Versuch ein toller Erfolg.

„Ein Viertel des Jahrgangs hat bei dem freiwilligen Projekt mitgemacht", bilanziert Rektorin Monika Niemann. Die Neuntklässler mussten vor ihrem Einsatz in den Grundschulen einen Vertrag unterschreiben: „Mit ihrem Okay haben sie sich für ein halbes Jahr verpflichtet – sie konnten so zum ersten Mal ins Arbeitsleben hineinschnuppern", erklärt Carola Wiechmann, Koordinatorin des Lernfelds Soziales und Gesundheit.

Calberlahs Grundschulleiter Peter Kleinschmidt ist einer von vier Rektoren, die in den Genuss der Zusatzkräfte gekommen sind: „Jede Begegnung zwischen Großen und Kleinen ist wertvoll", freut er sich mit Ganztagsschul-Koordinatorin Manuela Langhorst auf die Fortführung des Projekts im nächsten Schuljahr.
Bei dem Projekt gibt's nur Gewinner: Neuntklässler der Calberlaher Oberschule haben ein halbes Jahr lang bei der Nachmittagsbetreuung von Grundschülern geholfen.

28.06.2012 Aus der Aller-Zeitung - Seite 26